Unsere Antwort zum Thema Haushalt und Investitionen

 

Frage der Woche vom Soester Anzeiger zum Thema "Haushalt" +++ Welche Ausgaben würden Sie sich wünschen, für die derzeit kein Geld da ist? In welchen Bereichen wird unnötig investiert? Und: Welche Schwerpunkte müss(t)en gesetzt werden?

Soest, 08.10.2019 „Wünsch dir was“ gibt es schon lange nicht mehr im Soester Haushalt. Seit Jahren ist ein Spagat zwischen Sparen und Weiterentwickeln gefragt – auch unter Ausnutzung von Fördermitteln. Soest muss als Standort für Unternehmen attraktiv sein, um Arbeitsplätze zu schaffen und Kaufkraft in die Stadt zu ziehen. Dafür setzen wir uns für eine attraktive Innenstadt, neue Gewerbegebiete, den Ausbau der digitalen Infrastruktur und ein attraktives Mobilitätskonzept mit guten Fahrradwegen und Busverbindungen ein. Aktuell geht es um bezahlbaren Wohnraum, kostenlose Kitas und einen weiterhin leistungsstarken Gesundheits- und Schulstandort, damit Soest zum Wohnen attraktiv bleibt. Das Ganze im Einklang mit Klimaschutzmaßnahmen, die wirklich was bringen und nicht nur gemacht werden, weil sie sich gut anhören. Für diese Punkte machen sich BG und Junges Soest stark.

 Andreas Kappelhoff, Fraktionsvorsitzender BG-Junges Soest e.V.

 (860 von 920 möglichen Zeichen, die uns als Wählergemeinschaft vom Soester Anzeiger zur Verfügung gestellt werden)

Über uns

Seit mehr als 50 Jahren sind wir im Einsatz für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Soest - offen, unabhängig und bürgernah ist unsere Politik.

Die BG Soest e.V. wurde 1959 gegründet. Damit sind wir eine der ältesten unabhängigen Wählergemeinschaften in NRW. Seit 1969 stellen wir fast durchgängig die drittstärkste Fraktion im Soester Rat und sind somit ein fester Bestandteil der Kommunalpolitik in Soest.

Kalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1